Joseph T. Simon

Augenzeuge

Erinnerungen eines österreichischen Sozialisten. Eine sehr persönliche Zeitgeschichte. Mit Vorworten von Charles Gulick und Wolfgang Neugebauer. Herausgegeben von Maria Dorothea Simon
Reihe: Biographien zur Zeitgeschichte
Augenzeuge
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-1184-6
  • 5
  • 2008
  • 416
  • broschiert
  • 34,90
"Joseph Simon lebte viele Leben in einem, die harmonisch ineinander übergingen: demokratischer... mehr
Klappentext
"Joseph Simon lebte viele Leben in einem, die harmonisch ineinander übergingen: demokratischer Sozialist und Antifaschist; illegaler Organisator des Widerstandes gegen die Diktatur, Zeithistoriker, Verfassungswissenschafter, Volksbildner, Vermittler zwischen drei Nationen; in allem, was er tat, Humanist im wahren Sinn des oft mißbrauchten Wortes.", schreibt Wolfgang Neugebauer im Vorwort von Simons Lebenserinnerungen.

Ein früher Tod riß Joseph Simon am 23. Jänner 1976 die Feder aus der Hand. In seiner Darstellung spiegelt sich die zeitgeschichtliche Entwicklung des letzten halben Jahrhunderts. Mit unabhängigem Urteil zeigt er uns in diesem Band Menschen und Ereignisse von neuen Seiten. Joseph Simons Erinnerungen sind nicht nur ein Denkmal für einen ungewöhnlichen Menschen, sondern auch ein spannendes Dokument der Zeit.
Zuletzt angesehen