Jörg Sonntag

Klosterleben im Spiegel des Zeichenhaften

Symbolisches Denken und Handeln hochmittelalterlicher Mönche zwischen Dauer und Wandel, Regel und Gewohnheit
Reihe: Vita regularis - Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter. Abhandlungen
Klosterleben im Spiegel des Zeichenhaften
69,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1033-7
  • 35
  • 2009
  • 768
  • broschiert
  • 69,90
Ausgehend von der komplexen, biblisch angeleiteten Vorstellungswelt eines Klosters als... mehr
Klappentext
Ausgehend von der komplexen, biblisch angeleiteten Vorstellungswelt eines Klosters als Imaginaire analysiert die vorliegende Studie die zeichenhafte Verkörperung solcher Leitmotivik im gestischen Tun benediktinisch geprägter Mönche. Unter vergleichender Perspektive wird dabei ein umfangreiches Aktionsspektrum monastischen Lebens aufgearbeitet und auf seine rituelle Tragkraft nach innen wie nach außen hin untersucht. Die Beschreibung des Klosters als symbolische Ordnung, einschließlich seiner Rollen- und Heiligkeitsmodelle, geht einen fachübergreifenden Weg zur Ergründung des mönchischen Selbstverständnisses im hohen Mittelalter.
Zuletzt angesehen