Klaus-Peter Starke

Der spanisch-amerikanische Kolonialhandel

Die Entwicklung der neueren Historiographie und künftige Forschungsperspektiven
Reihe: Hamburger Ibero-Amerika Studien
Der spanisch-amerikanische Kolonialhandel
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2542-6
  • 8
  • 1995
  • 160
  • broschiert
  • 19,90
Im Zuge der Weltwirtschaftskrise avancierte der spanisch"=amerikanische Kolonialhandel zu einem... mehr
Klappentext
Im Zuge der Weltwirtschaftskrise avancierte der spanisch"=amerikanische Kolonialhandel zu einem zentralen Thema der europäischen Wirtschaftsgeschichte. Dabei war der Kreis von Historikern, der sich mit diesem Thema beschäftigte, ebenso international wie die Kaufleute, die einst versucht hatten, Profit aus der atlantischen Wirtschaftsverbindung zu schlagen. So wie dieser Handel 300 Jahre lang Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen verschiedenster Interessengruppen war, wurde er nun zum Schlachtfeld wirtschaftstheoretischer Konzeptionen und historischer Schulen.

Seit den 70er Jahren verliert sich die Geschichtsschreibung über den spanisch-amerikanischen Kolonialhandel in Regionalstudien und einem breiter werdenden Themenspektrum. Die großen historischen Schulen mit ihren richtungsweisenden theoretischen Standpunkten haben sich weitgehend aufgelöst. Dadurch wird es zunehmend schwierig, zentrale Fragen zu beantworten, die große gemeinsame Anstrengungen und die enge Kooperation von Wissenschaftlern erforderlich machen. Nicht zuletzt die rasante Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung bietet interessante neue Perspektiven für die Lösung dieses Problems.
Zuletzt angesehen