Gerhard Prinz

"Für einen tüchtigen Maschinen-Dienst"

Die ersten Lokomotivführer in Esslingen
Reihe: Geschichte
"Für einen tüchtigen Maschinen-Dienst"
19,53 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-0839-6
  • 82
  • 2007
  • 192
  • broschiert
  • 19,90
1848 eröffnet die württembergische Staatseisenbahn in Esslingen eine Lokomotivwerkstätte. Bis... mehr
Klappentext
1848 eröffnet die württembergische Staatseisenbahn in Esslingen eine Lokomotivwerkstätte. Bis 1868 werden hier 79 "definitive" Lokomotivführer mit beamtenähnlichem Status angestellt. Auf der Grundlage ihrer Biographien verfolgt die Untersuchung exemplarisch die Entstehung eines gänzlich neuen Berufes. Behandelt werden Herkunft, beruflicher Werdegang, Arbeitsbedingungen, materielle Lage, berufsständische Interessenvertretung usw. Zusammen mit Aspekten des privaten Lebens ergibt sich das Bild einer Gruppe, die sich von Anfang an als die Elite der Eisenbahnerschaft versteht.
Zuletzt angesehen