Maike Weiß, Alexander Weiß

Giftgefüllte Nattern oder heilige Mütter

Frauen, Frauenbilder und ihre Rolle in der Verbreitung des Christentums
Reihe: Antike Kultur und Geschichte
Giftgefüllte Nattern oder heilige Mütter
20,51 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9014-7
  • 8
  • 2005
  • 152
  • broschiert
  • 20,90
Die in neutestamentlicher Zeit sehr aktive Rolle von Frauen als Verkündigerinnen und... mehr
Klappentext
Die in neutestamentlicher Zeit sehr aktive Rolle von Frauen als Verkündigerinnen und Prophetinnen wird in den beiden nachfolgenden Jahrhunderten immer mehr zurückgedrängt. Unbelastet durch männliche Filter konnten sich Frauen in der Folgezeit dann äußern, wenn sie zu Märtyrerinnen wurden. Ein bewegendes Beispiel ist die Märtyrerin Perpetua, die ihre Hingabe an Christus in einem autobiographischen Bericht über ihre Gefängniszeit vermittelt. Daneben entstehen skurrile Frauenbilder wie die Pseudomärtyrerin Thekla. Mit all diesen Kategorien weiblichen Wirkens befasst sich diese Untersuchung.
Zuletzt angesehen