Georg Tannstetter

Artificium de applicatione Astrologiae ad Medicinam

Herausgegeben und kommentiert von Rosemarie Eichinger
Reihe: Medizingeschichte
Artificium de applicatione Astrologiae ad Medicinam
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9540-8
  • 1
  • 2006
  • 288
  • broschiert
  • 24,90
In dieser Arbeit wird eine außergewöhnliche Quelle vorgestellt, die ein Schlaglicht auf die... mehr
Klappentext
In dieser Arbeit wird eine außergewöhnliche Quelle vorgestellt, die ein Schlaglicht auf die Bedeutung der Astrologie in den Lehrplänen der Universitäten wirft. Im Jahre 1526 hielt der humanistische Naturwissenschafter, Lehrer und Arzt Georg Tannstetter die iatromathematische Vorlesung mit dem Titel "Artificium de applicatione Astrologiae ad Medicinam" an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien. Diese gedruckte Vorlesungsmitschrift wird nun im Rahmen einer kritischen Edition nebst Übersetzung und Kommentar erstmals im vollständigen Wortlaut vorgelegt.

Rosemarie Eichinger, Jg. 1970, Studium der Geschichte und Ur- und Frühgeschichte, Dissertation zu Georg Tannstetter und der Iatromathematik zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Arbeitet als freiberufliche Historikerin und Autorin in Wien.
Zuletzt angesehen