Peter von Moos (Hg.)

Zwischen Babel und Pfingsten / Entre Babel et Pentecôte

Sprachdifferenzen und Gesprächsverständigung in der Vormoderne (8.-16. Jahrhundert). Différences linguistiques et communication orale avant la modernité (VIIIe-XVIe siècle)
Reihe: Gesellschaft und individuelle Kommunikation in der Vormoderne. Société et communication individuelle avant la modernité
Zwischen Babel und Pfingsten / Entre Babel et Pentecôte
78,41 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0617-0
  • 1
  • 2008
  • 784
  • gebunden
  • 79,90
Der Arbeitskreis "Gesellschaft und individuelle Kommunikation in der Vormoderne" (GIK)... mehr
Klappentext
Der Arbeitskreis "Gesellschaft und individuelle Kommunikation in der Vormoderne" (GIK) veröffentlicht seit 1996 die Forschungsbeiträge deutsch-französischer Kolloquien über historische Probleme der Interaktion vom 8. zum 16. Jahrhundert. Nach drei Tagungsbänden - über die Themen: Öffentliches und Privates, der Fehltritt oder Fauxpas und die Konstitution persönlicher Identität - ist dieser erste Band einer neuen Reihe einem zentralen Aspekt der sprachlichen Interaktion selbst gewidmet. Die Schwierigkeiten und Schranken der Verständigung (insbesondere durch Fremdsprachen) im interkulturellen und intrakulturellen Austausch stellen ein Problem historischer Sprachsoziologie : Welches Gewicht haben diese Schwierigkeiten im allgemeinen Sprachbewusstsein? Werden sie als Katastrophe wahrgenommen oder als bloße Lästigkeit vernachlässigt, und mit welchen Mitteln werden sie zu überwinden gesucht. 34 namhafte Forscher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit haben sich dieser Fragestellung interdsiziplinär angenommen.

Depuis 1996, l'atelier Société et communication individuelle avant la modernité (SCI) publie les actes de colloques franco-allemands sur les problèmes historiques de l'interaction entre le VIII e et le XVI e siècle. Après trois volumes - sur les rapports entre public et privé, la perception de l'impair et la reconnaissance de l'identité personnelle - ce premier volume d'une nouvelle collection étudie un aspect central de l'interaction. Les difficultés et barrières de compréhension (en particulier les langues étrangères) dans les échanges interculturels et intraculturels posent un problème de sociolinguistique historique: quel est l'impact de ces entraves sur la conscience collective ? Sont-elles perçues comme un désastre ou négligées comme une simple gêne et par quels moyens sont-elles surmontées ? Pour y répondre 34 chercheurs de plusieurs disciplines, travaillant sur le moyen âge et les débuts des temps modernes, se sont réunis.
Zuletzt angesehen