Michael Zeuske

Sklaven und Sklaverei in den Welten des Atlantiks 1400-1940

Umrisse, Anfänge, Akteure, Vergleichsfelder und Bibliographien
Reihe: Sklaverei und Postemanzipation/ Slavery and Postemancipation/Esclavitud y postemancipación
Sklaven und Sklaverei in den Welten des Atlantiks 1400-1940
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-7840-6
  • 1
  • 2006
  • 600
  • broschiert
  • 29,90
Die erste welt- und globalgeschichtlich orientierte Darstellung der Sklaven und der Sklaverei... mehr
Klappentext
Die erste welt- und globalgeschichtlich orientierte Darstellung der Sklaven und der Sklaverei von den Anfängen bis zur Postemanzipation (1400 - 1940), die verschiedene Mikro- und Makrodimensionen des atlantischen Raumes sowie Afrika und Amerika einschließt.

Aus dem Inhalt: Umrisse einer postkolonialen Geschichte der Sklaven und der Sklaverei im Atlantik; Atlantik und Sklaverei 1415 - 1570. Eine Typologie der Anfänge; Der Sklavenhandel Afrikas und der Afroatlantik: Meere, Inseln, Festländer, Könige, Faktoren und Lançados; Die ersten Schwarzen in Amerika: Atlantikkreolen, Conquistadoren, Sklaven, Cimarrones und Libertos; Vergleichen oder Vernetzen?; Was kommt nach der Emanzipation?: Ein Feld für den Mikro-Vergleich in globalhistorischem Rahmen.
Zuletzt angesehen