Valentina Gradel

Der Erwerb der Adjektivdeklination durch kognitionslinguistisch basierte Apps im Unterricht des Deutschen als Fremdsprache

Reihe: Transkulturelle Kommunikation
Der Erwerb der Adjektivdeklination durch kognitionslinguistisch basierte Apps im Unterricht des Deutschen als Fremdsprache
39,15 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-80365-8
  • 9
  • 2020
  • 458
  • broschiert
  • 39,90
Dieses Buch richtet seinen Schwerpunkt auf die größten grammatischen Schwierigkeiten,... mehr
Klappentext
Dieses Buch richtet seinen Schwerpunkt auf die größten grammatischen Schwierigkeiten, mit denen sich DaF-Lerner beim Erwerb der deutschen Sprache, häufig auch nach jahrelangem Sprachunterricht oder Aufenthalt im deutschsprachigen Raum, konfrontiert sehen: Artikel-, Kasus- und Adjektivdeklination und -verwendung.

Die vorliegende Arbeit untersucht die Ursachen dieser Schwierigkeiten und löst diese durch die Entwicklung einer auf kognitionslinguistischen Erkenntnissen basierenden App auf, deren überlegene Wirksamkeit gegenüber traditionellen Lehrmethoden durch eine empirische Studie nachgewiesen wurde.

Valentina Gradel promovierte 2019 in Deutsch als Fremdsprache an der LMU in München. Ihre Forschungsschwerpunkte bilden die Kognitionslinguistik sowie die deutsche Grammatik und ihre Didaktik.
Ankündigung
Ankündigung
Reconciliation
Tobias Faix, Johannes Reimer, G.J. van Wyngaard (Eds.)
Reconciliation
Ankündigung
Beschädigte Versöhnung
Hans-Jürgen Benedict
Beschädigte Versöhnung
Ankündigung
Ankündigung
Fußball - Kunst, Kultur, Religion
Karl-Heinrich Ostmeyer, Alexander Block (Hg.)
Fußball - Kunst, Kultur, Religion
Ankündigung
Ankündigung
Ankündigung
Geistliche Frauen des 20. Jahrhunderts
Wolfgang Vogl, Sebastian Walser (Hg.)
Geistliche Frauen des 20. Jahrhunderts
Ankündigung
Recalling Fieldwork
Raluca Mateoc, François Ruegg (Eds.)
Recalling Fieldwork
Wort und Hörer
Gottfried Bitter, Heye Heyen (Hg.)
Wort und Hörer
Zuletzt angesehen