Volker Zumbrink

Metamorphosen des kranken Königssohns

Die Shakespeare-Rezeption in Goethes Romanen "Wilhelm Meisters Theatralische Sendung" und "Wilhelm Meisters Lehrjahre"
Reihe: Zeit und Text
Metamorphosen des kranken Königssohns
40,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3205-8
  • 10
  • 1997
  • 520
  • broschiert
  • 40,90
Noch einmal werden hier die "Hamlet"-Passagen in Goethes "Wilhelm Meister" analysiert. So... mehr
Klappentext
Noch einmal werden hier die "Hamlet"-Passagen in Goethes "Wilhelm Meister" analysiert. So freilich, daß in der intertextuellen Lektüre der "ganze" Goethe und der "ganze" Shakespeare in spannungsreichen Kontakt miteinander und daneben mit zahlreichen zeitgenössischen, aber auch späteren Texten geraten. Zugleich wird auf neue Weise gezeigt, wie das morphologische Denken Goethes sich nicht nur in Details, sondern im narrativen Gesamtprojekt des "Wilhelm Meister" realisiert hat.

Volker Zumbrink, geb. 1962, Studium der Deutschen Philologie, Geschichte und Pädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Landbriefträger. Erste Staatsprüfung 1990. Promotion 1996. Seit 1995 Studienreferendar in Rheine.
Zuletzt angesehen