Karl Eckart, Thorsten David

Die Entwicklung des berufsbildenden Schulwesens in der Emscher-Lippe-Region 1830 bis 2019

Reihe: Regionen in Europa / European Regions
Die Entwicklung des berufsbildenden Schulwesens in der Emscher-Lippe-Region 1830 bis 2019
64,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13965-8
  • 6
  • 2020
  • 824
  • broschiert
  • 64,90
Die vorliegende Untersuchung ist ein weiteres Ergebnis des komplexen Forschungsprojektes zum... mehr
Klappentext
Die vorliegende Untersuchung ist ein weiteres Ergebnis des komplexen Forschungsprojektes zum berufsbildenden Schulwesen im Ruhrgebiet. Erfasst worden sind die Struktur und Entwicklung in einer Teilregion des Ruhrgebietes, der Emscher-Lippe-Region, von 1830 bis 2019, also knapp 190 Jahre. Von den Sonntagsschulen über die gewerblichen Fortbildungsschulen und Berufsschulen bis zu den Berufskollegs werden mit einer Gliederung nach den historischen Epochen die wirtschaftlichen, sozialen und schulpolitischen Rahmenbedingungen, die Brüche und Umbrüche dargestellt. Zahlreiche graphische Darstellungen, Diagramme, Karten, Dokumente und Fotos zeichnen dieses vierfarbige Werk aus. Es ist ein Grundlagenwerk für alle Studierenden der verschiedenen Lehrämter, für Geographen, Pädagogen und Historiker sowie für alle am Bildungswesen interessierte Personen, Kommunen, Bibliotheken und Archive.

Prof. Dr. Karl Eckart war bis 2004 an der Universität Duisburg als Professor für Wirtschafts- und Sozialgeographie tätig. In den letzten Jahren sind zahlreiche Publikationen über das Ruhrgebiet erschienen, u. a. "Schule in Bottrop. Von der Elementarschule zur Hochschule" (2014) und "Zur Geschichte der Bergberufsschulen im Ruhrgebiet" (2018) zusammen mit Wolfgang Koschei und Thorsten David.

Diplom-Geograph Thorsten David studierte an der Ruhr-Universität Bochum mit den Schwerpunkten Geomatik und Verkehrsplanung und ist seitdem freiberuflich tätig in den Bereichen Kartographie und GIS, (animierte) 3D-Visualisierungen sowie Desktop und Cross Media Publishing. Er arbeitet seit 2011 mit Prof. Dr. Karl Eckart zusammen.
Zuletzt angesehen