Sebastian Moritz

System, Beobachtung, Handeln - Theorie- und methodenzentrierte Möglichkeitsräume für eine interpretative Resilienzforschung?

Reihe: Wirtschaftsgeographie
System, Beobachtung, Handeln - Theorie- und methodenzentrierte Möglichkeitsräume für eine interpretative Resilienzforschung?
53,87 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13961-0
  • 58
  • 2018
  • 464
  • broschiert
  • 54,90
Die vorliegende Arbeit versteht sich als grundlegender Beitrag zur wirtschaftsgeographischen... mehr
Klappentext
Die vorliegende Arbeit versteht sich als grundlegender Beitrag zur wirtschaftsgeographischen Resilienzforschung. Aufbauend auf einer Schnittstellenanalyse zwischen humangeographischen, systemtheoretischen, wissenssoziologischen und hermeneutischen Konzepten wird ein beobachtungstheoretisch eingebettetes Verständnis regionaler Resilienz entwickelt. Mithilfe dieser Perspektive werden die resilienzbezogenen Strukturbedingungen der grenzüberschreitenden Wissensregion Aachen/Euregio Maas-Rhein empirisch aufgeschlüsselt und sukzessive in eine kritische Diskussion des gesamten Untersuchungsansatzes überführt.

Dr. Sebastian Moritz ist Geograph und war von 2011 bis 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Köln, Bochum und Aachen.
Zuletzt angesehen