Simon Schneider

Der öffentliche Diskurs um die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS)

Strukturgeographische Differenzierungen und ihre Implikationen für die Medienpräsenz wissenschaftlicher Forschung in deutschen Tageszeitungen am Beispiel von CCS
Reihe: Kommunikationswissenschaft
Der öffentliche Diskurs um die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS)
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13853-8
  • 7
  • 2017
  • 264
  • broschiert
  • 39,90
Politische Entscheidungsfindung beruht auf einem konstruktiv geführten Diskurs. Dieser wird... mehr
Klappentext
Politische Entscheidungsfindung beruht auf einem konstruktiv geführten Diskurs. Dieser wird in besonderem Masse durch den Journalismus geprägt, denn er kommuniziert neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und Technologien in die Öffentlichkeit. Die hier vorgestellte Studie betrachtet am Beispiel der Geologischen Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS) potentielle Einflussfaktoren dieser Kommunikation, die sich möglicherweise auf regional differenzierte kulturelle, politische und wissenschaftliche Strukturen zurückführen lassen.

Simon Schneider ist Geophysiker und Kommunikationsforscher. Er ist an der Universität Potsdam im Wissenschaftsmanagement tätig.
Zuletzt angesehen