Rebekka Oostendorp

Wohnstandortentscheidungen von Doppelverdienerhaushalten

Zum Zusammenwirken von Wohnen und Arbeiten in der polyzentrischen Stadtregion Köln/Bonn
Reihe: Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie
Wohnstandortentscheidungen von Doppelverdienerhaushalten
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13030-3
  • 16
  • 2016
  • 256
  • broschiert
  • 34,90
Welche räumlichen Muster von Wohn- und Arbeitsorten lassen sich bei... mehr
Klappentext
Welche räumlichen Muster von Wohn- und Arbeitsorten lassen sich bei Doppelverdienerhaushalten in einer polyzentrischen Stadtregion erkennen? Wie beeinflusst die Arbeitssituation die Such- und Entscheidungsprozesse der Paare bei der Wohnstandortwahl? Und welche Strategien entwickeln sie darüber hinaus, um zwei Arbeitsorte mit einem gemeinsamen Wohnstandort zu vereinbaren?

Im vorliegenden Band werden Wohnstandortentscheidungen von Doppelverdienerhaushalten in der polyzentrischen Stadtregion Köln/Bonn untersucht. Doppelverdienerhaushalte werden dabei differenziert nach unterschiedlichen Wohnquartieren, Lebensphasen und Erwerbsmodellen betrachtet.

Die Dissertation von Dipl.-Geogr. Rebekka Oostendorp entstand am Geographischen Institut der UniversitW Bonn in der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung im Rahmen des DFG-Projektes "Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen". Die Arbeit wurde mit dem NRW.BANK.Preis "Wohnen und Stadt" 2015 ausgezeichnet.
Zuletzt angesehen