Lars Wiesemann

Öffentliche Räume und Diversität

Geographien der Begegnung in einem migrationsgeprägten Quartier - das Beispiel Köln-Mülheim
Reihe: Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie
Öffentliche Räume und Diversität
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12953-6
  • 14
  • 2015
  • 232
  • broschiert
  • 34,90
Welches Potenzial haben öffentliche Räume als Orte der Begegnung für die... mehr
Klappentext
Welches Potenzial haben öffentliche Räume als Orte der Begegnung für die Förderung eines toleranten Miteinanders in sozial und kulturell vielfältigen Stadtgesellschaften? Inwiefern ermöglichen sie Kontakte, durch die soziale Distanzen abgebaut und Fremdbilder aufgebrochen werden? Der vorliegende Band setzt sich mit Begegnungen in öffentlichen Räumen auseinander und beleuchtet ihre Bedeutung für die (Re-)Produktion bzw. Destabilisierung von Vorurteilen und Stereotypen. Dazu erfolgt eine Analyse alltäglicher Kontakterlebnisse von Bewohnern des Kölner Stadtteils Mülheim, eines Quartiers, das in starkem Maße durch Einwanderung geprägt ist.

Die Dissertation von Dipl.-Geogr. Lars Wiesemann entstand am Geographischen Institut der Universität Bonn im Arbeitsbereich Stadt- und Regionalforschung.
Zuletzt angesehen