Christoph Scheuplein, Gerald Wood (Hg.)

Nach der Weltwirtschaftskrise: Neuanfänge in der Region?

Reihe: Beiträge zur europäischen Stadt- und Regionalforschung
Nach der Weltwirtschaftskrise: Neuanfänge in der Region?
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-10706-0
  • 8
  • 2011
  • 240
  • broschiert
  • 19,90
Die Krise 2008/2009 hat gezeigt, wie stark vernetzt und anfällig die Weltwirtschaft ist. Die... mehr
Klappentext
Die Krise 2008/2009 hat gezeigt, wie stark vernetzt und anfällig die Weltwirtschaft ist. Die langjährige Finanzialisierung der Ökonomie hat zu einem dramatischen Verlauf geführt, der durch eine Verknüpfung von Immobilien-, Finanz- und Währungskrise, eine weltweite Streuung der Verluste, aber auch durch neuartige (supra-)staatliche Reaktionen geprägt war. In diesem Band werden räumlich unterschiedliche Verlaufsformen der Krise in einzelnen Sektoren und Regionen analysiert und Konzepte für ein neues Krisenverständnis in der Stadt- und Regionalforschung entworfen.
Zuletzt angesehen