Marc Godau

Gemeinsam allein: Klassenmusizieren mit Populärer Musik

Eine systemisch-konstruktivistische Grounded Theory über Prozesse selbstständigen Lernens von Gruppen mit informellen Lernmethoden im schulischen Musikunterricht
Reihe: Empirische Forschung zur Musikpädagogik
Gemeinsam allein: Klassenmusizieren mit Populärer Musik
64,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13777-7
  • 9
  • 2017
  • 480
  • broschiert
  • 64,90
Was geschieht, wenn Gruppen in Abwesenheit der Lehrperson lernen? In den vergangenen Jahren... mehr
Klappentext
Was geschieht, wenn Gruppen in Abwesenheit der Lehrperson lernen? In den vergangenen Jahren wurden in der Musikpädagogik verstärkt Implikationen des außerschulischen Musiklernens - etwa in Rock-Pop-Bands - für die Musikpädagogik diskutiert. Im Stil systemisch-konstruktivistischer Grounded Theory beobachtet die Studie Musikunterricht, in dem Schüler selbstgewählte Songs in selbstgewählten Gruppen und auf selbstgewählten Instrumenten ohne Vorstrukturierung durch eine Lehrkraft lernen. Aufgegriffen wird damit ein zentrales Desiderat der Forschung zum Klassenmusizieren mit Populärer Musik.

Marc Godau forscht derzeit an den Universitäten Potsdam und Erfurt sowie an der Universität der Künste Berlin. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen selbstständiges Musiklernen, Musiktechnologien sowie Lehrer.
Zuletzt angesehen