Eva-Charlotte Proll

Transnationale Gerechtigkeit in der EU

Entwurf einer Völkergesellschaft - Rawls weiterentwickelt
Reihe: Region - Nation - Europa
Transnationale Gerechtigkeit in der EU
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13776-0
  • 82
  • 2017
  • 392
  • broschiert
  • 39,90
Die Europäische Union muss sich 60 Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen... mehr
Klappentext
Die Europäische Union muss sich 60 Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen Verträge neuen Fragen stellen. Wie gerecht ist die EU? Wie gerecht kann sie normativ überhaupt sein? Im vorliegenden Band wird in Anlehnung an John Rawls die "Theorie der Gerechtigkeit" und das "Recht der Völker" modifiziert und auf den transnationalen Raum angewandt. Ziel dieses Bandes ist es, herauszufinden, ob und wie eine normative Gerechtigkeitsvorstellung im transnationalen Raum aussähe. Dafür wird die Idee der Völkergesellschaft entwickelt.

Eva-Charlotte Proll hat Soziologie, Politik und Verwaltung in Potsdam studiert.
Zuletzt angesehen