Stefan Wolf, Paul Marquering (Hg.)

Unkritische Massen?

Offene Gesellschaft und öffentliche Vernunft
Reihe: Technikphilosophie
Unkritische Massen?
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13505-6
  • 24
  • 2016
  • 272
  • broschiert
  • 29,90
Öffentliche Vernunft braucht kritisches Denken. Eine offene Gesellschaft muss sich auf... mehr
Klappentext
Öffentliche Vernunft braucht kritisches Denken. Eine offene Gesellschaft muss sich auf Distanz bringen können, um reflexiv den eigenen Werten und Normen zu begegnen. Dazu braucht es ein Mehr an neuer Bürgerlichkeit, an Mündigkeit des Einzelnen und gesellschaftlicher Teilhabe. Unkritische Massen als politische Größe stellen eine große Gefahr für pluralistische Demokratien dar, weil es ihnen genau an dieser notwendigen Selbstdistanzierung fehlt. Eine lebendige Zivilgesellschaft aber basiert auf Vielheit, die durch das kluge Zusammenspiel von intelligenten Institutionen (Staat) und individueller Verantwortung (Bürger) getragen wird.

Stefan Wolf war Mitarbeiter von W. Ch. Zimmerli sowohl am philosophischen Lehrstuhl in Bamberg als auch an der Volkswagen AutoUni und ist im Management bei VW tätig.

Paul Marquering arbeitete als studentische Hilfskraft in der Stiftungsprofessur von Herrn Zimmerli an der Humboldt Universität Berlin.
Zuletzt angesehen