Katja Grote

Zur Untermiete in St. Petersburg

Eine Ethnografie von Räumen und Ordnungen
Reihe: zeithorizonte Perspektiven Europäischer Ethnologie
Zur Untermiete in St. Petersburg
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11793-9
  • 13
  • 2013
  • 232
  • broschiert
  • 24,90
Die ethnografische Studie spürt dem Alltag städtischen Wohnens im postsowjetischen Russland nach.... mehr
Klappentext
Die ethnografische Studie spürt dem Alltag städtischen Wohnens im postsowjetischen Russland nach. Die Autorin beleuchtet private Untervermietungen als informelle Nischenökonomie von Frauen, fragt nach den mit dem Zerfall der Sowjetunion einhergehenden biografischen Brüchen und den alltäglichen Praxen des Zusammenlebens. Vordergründige Konflikte um Sauberkeit oder Einrichtung und Nutzung der Wohnung erweisen sich als Ringen um ein Stück Privatheit angesichts räumlicher Enge und vielschichtiger Abhängigkeiten. Immer wieder schimmert dabei das kulturelle Erbe der Sowjetgesellschaft durch.

Dr. Katja Grote studierte Europäische Ethnologie und Gender Studies an der Humboldt-Universität und forschte am Centre for Independent Social Research in St. Petersburg.
Zuletzt angesehen