Martina Ebi

Japanische und deutsche Demonstrativa als Mittel der Textkohäsion

Eine korpuslinguistische Untersuchung anhand von Zeitungstexten
Reihe: BUNKA - WENHUA. Tübinger Ostasiatische Forschungen. Tuebingen East Asian Studies
Japanische und deutsche Demonstrativa als Mittel der Textkohäsion
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8214-4
  • 9
  • 2005
  • 232
  • broschiert
  • 29,90
Um auf einen außersprachlichen Gegenstand zu verweisen und ihn im Diskurs anaphorisch... mehr
Klappentext
Um auf einen außersprachlichen Gegenstand zu verweisen und ihn im Diskurs anaphorisch weiterzuführen, stehen einem Sprecher verschiedene sprachliche Mittel zur Verfügung. Die Wahl des anaphorischen Mittels ist syntaktischen, semantischen und kognitiven Beschränkungen unterworfen. In der vorliegenden Arbeit werden die Restriktionen für die anaphorische Verwendung der Demonstrativa in den Sprachen Japanisch und Deutsch herausgearbeitet. Aufgrund einer Korpusanalyse wird beschrieben, welchen Beitrag diese Wortart zur Textkohäsion leistet.
Zuletzt angesehen