Franz Kröger

Übergangsriten im Wandel

Geburt, Reife und Heirat bei den Bulsa in Nord-Ghana
Reihe: Kulturanthropologische Studien
Übergangsriten im Wandel
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2527-2
  • 1
  • 1979
  • 400
  • broschiert
  • 19,90
Der Autor stellt die Übergangsriten der Bulsa in der ersten Hälfte des menschlichen Lebenszyklus... mehr
Klappentext
Der Autor stellt die Übergangsriten der Bulsa in der ersten Hälfte des menschlichen Lebenszyklus dar. So werden, auf eigene Feldforschungen aufbauend, die Verhaltensweisen und Riten der folgenden Lebensabschnitte beschrieben und interpretiert: Schwangerschaft, Geburt und Tod eines Kleinkindes, Namensgebung und Namen, Einschneiden der Stammesnarben, Beginn der Opfertätigkeit des Kindes, nachdem eine das Schicksal des Kindes bestimmende göttliche Kraft ( wen) von der Sonnenscheibe in den irdenen Opferaltar herabgestiegen ist; weiterhin Beschneidungen unter Berücksichtigung der bei den Bulsa praktizierten Klitoridektomie, und schließlich Brautwerbung und Heirat. Da in den letzten Jahren von Europa und dem Christentum beeinflußtes Gedankengut die Bulsa erreicht hat, wurden auch die Einstellungen der jüngeren Generation mit Schulbildung zu den Riten und anderen religiösen Praktiken untersucht und den Haltungen der älteren, eher traditionell orientierten Generation entgegengestellt.
Zuletzt angesehen