Birgitt Röttger-Rössler

Die kulturelle Modellierung des Gefühls

Ein Beitrag zur Theorie und Methodik ethnologischer Emotionsforschung anhand indonesischer Fallstudien
Reihe: Göttinger Studien zur Ethnologie
Die kulturelle Modellierung des Gefühls
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7670-5
  • 13
  • 2004
  • 400
  • broschiert
  • 29,90
Emotionen stellen keinen individuellen "inneren Zustand", sondern einen relationalen Prozess... mehr
Klappentext
Emotionen stellen keinen individuellen "inneren Zustand", sondern einen relationalen Prozess dar, in dem kulturelle, soziale, psychische und biologische Komponenten interagieren. Diese alternative Sichtweise wird am Beispiel empirischen Datenmaterials aus Sulawesi / Indonesien entwickelt. Die Analyse konzentriert sich auf den Bereich der Geschlechterbeziehungen. So wird einerseits die Frage nach der emotionalen Konzeptualisierung des Geschlechterverhältnisses gestellt und andererseits untersucht, ob es in der betrachteten Gesellschaft geschlechtsspezifische Emotionen gibt und welche Bedeutung diesen hinsichtlich der gesellschaftlichen Strukturen zukommt.
Zuletzt angesehen