Christian Strümpell

"Wir arbeiten zusammen, wir essen zusammen"

Konvivium und soziale Peripherie in einer indischen Werkssiedlung
Reihe: Indus. Ethnologische Südasien-Studien
"Wir arbeiten zusammen, wir essen zusammen"
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9888-1
  • 12
  • 2006
  • 288
  • broschiert
  • 29,90
Zur Zeit der Unabhängigkeit galt die Industrialisierung Indiens als wichtigster Schritt auf dem... mehr
Klappentext
Zur Zeit der Unabhängigkeit galt die Industrialisierung Indiens als wichtigster Schritt auf dem Weg zur wirtschaftlichen und sozialen Modernisierung des Landes und wurde vom Staat gefördert. "Wir arbeiten zusammen, wir essen zusammen" handelt davon wie bäuerliche Migranten die industrielle Arbeits- und Lebensweise indigenisieren. Der Titel drückt das Lebensgefühl der lokalen Arbeiterschaft aus, die sich als frei von Identitäten von Kaste und Ethnizität versteht, ihr Konvivium aber auf einen bestimmten sozialen Raum beschränkt und so die Koexistenz von "Moderne" und "Tradition" ermöglicht.
Zuletzt angesehen