Hatice Yurtdas

Pionierinnen der Arbeitsmigration in Deutschland

Lebensgeschichtliche Analysen von Frauen aus Ost-Anatolien
Reihe: Interethnische Beziehungen und Kulturwandel. Ethnologische Beiträge zu soziokultureller Dynamik
Pionierinnen der Arbeitsmigration in Deutschland
15,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-2925-1
  • 23
  • 1996
  • 208
  • broschiert
  • 15,90
Als Arbeitsmigrantinnen kamen Selma, Aylin und Halime in den 60er und 70er Jahren nach... mehr
Klappentext
Als Arbeitsmigrantinnen kamen Selma, Aylin und Halime in den 60er und 70er Jahren nach Deutschland. Ihr gesamtes Arbeitsleben haben sie hier in der Fremde verbracht, die ihnen zur Heimat geworden ist.

Was hat sie veranlaßt, ihr Land zu verlassen? Mit welchen Plänen und Vorstellungen sind sie gekommen? Die Frauen haben ihre Lebensgeschichten erzählt. Und die Autorin hat sie einer ethnologischen Analyse unterzogen, indem sie besonders den für die Frauen relevanten Themen ihre Aufmerksamkeit schenkte.

Stellvertretend für eine ganze Generation wurden drei Frauen ausgewählt, denen als Pionierinnen der Arbeitsmigration große Verdienste zukommen. Ihre Geschichte festzuhalten heißt, Geschichte der anatolischen Arbeitsmigration zu schreiben und sie für künftige Generationen zu bewahren und zu würdigen.
Zuletzt angesehen