Andreas Marschollek

Kognitive und affektive Flexibilität durch fremde Sprachen

Eine empirische Untersuchung in der Primarstufe
Reihe: Hallenser Studien zur Anglistik und Amerikanistik
Kognitive und affektive Flexibilität durch fremde Sprachen
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6262-3
  • 10
  • 2002
  • 320
  • broschiert
  • 24,90
Inwieweit Kinder Fremdem offen begegnen und ihre Persönlichkeit weiter entwickeln, hängt... mehr
Klappentext
Inwieweit Kinder Fremdem offen begegnen und ihre Persönlichkeit weiter entwickeln, hängt wesentlich von ihrem Zugang zu fremden Sprachen ab. Der vorliegende Band untersucht - theoretisch und empirisch - den Beitrag, den ein Unterricht mit fremden Sprachen in der Primarstufe dazu leisten kann.

Die Ergebnisse legen es nahe, Schülerinnen und Schüler immer wieder gezielt an eine bewusste Auseinandersetzung mit Sprache(n), Identität und Einstellungen heranzuführen.

Ein entsprechendes vom Autor entwickeltes und in der Praxis erprobtes Unterrichtskonzept wird vorgestellt und kritisch analysiert.
Zuletzt angesehen