Magnus Treiber

Der Traum vom guten Leben

Die eritreische "warsay"-Generation im Asmara der zweiten Nachkriegszeit
Reihe: Spektrum. Berliner Reihe zu Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in Entwicklungsländern
Der Traum vom guten Leben
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-9054-4
  • 92
  • 2016
  • 312
  • broschiert
  • 34,90
"... Eritrea is the saddest place of all", sagt Biniam und schüttelt den Kopf. Doch, obwohl... mehr
Klappentext
"... Eritrea is the saddest place of all", sagt Biniam und schüttelt den Kopf. Doch, obwohl die Preise ständig steigen, Militär das Land im Würgegriff hält und jeder Freund auch ein Spitzel sein kann, ist Biniam nicht bereit, seinen Traum vom guten Leben aufzugeben.

Magnus Treiber ist Professor am Institut für Ethnologie der Universität München. Zwischen 2001 und 2005 unternahm er ethnologische Feldforschung in der eritreischen Hauptstadt Asmara.
Ankündigung
Hidden Galleries
James A. Kapaló, Tatiana Vagramenko (Eds.)
Hidden Galleries
Cultures of Migration
Hans Peter Hahn, Georg Klute (eds.)
Cultures of Migration
Strand Bar Internet
Julia Reuter, Corinne Neudorfer, Christoph Antweiler (Hg.)
Strand Bar Internet
Ethiopia and the Missions
Verena Böll, Steven Kaplan, Andreu Martínez d'Alòs-Moner, Evgenia Sokolinskaia (Eds.)
Ethiopia and the Missions
Den Fremden gibt es nicht
Christian Bremshey, Hilde Hoffmann, Yomb May, Marco Ortu (Hg.)
Den Fremden gibt es nicht
Zuletzt angesehen