Mirko Breitenstein (Hg.)

De novitiis instruendis

Text und Kontext eines anonymen Traktates vom Ende des 12. Jahrhunderts
Reihe: Vita regularis - Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter. Editionen
De novitiis instruendis
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-7241-6
  • 1
  • 2003
  • 192
  • broschiert
  • 24,90
Zu diesem Band: Das Noviziat markiert ein klassisches Feld monastischen Lebens und monastischer... mehr
Klappentext
Zu diesem Band: Das Noviziat markiert ein klassisches Feld monastischen Lebens und monastischer Geschichte. Es ist die zentrale Sozialisationsinstanz einer jeden religiösen Gemeinschaft, die den neu Eintretenden in den Status des Religiosen und die damit verbundenen Kompetenzen und Anforderungen `einlernt'. Um dieses Lernen zu ermöglichen, griff man seit dem 12. Jahrhundert verstärkt auf didaktischparänetische Literatur zurück. Einen Text aus diesem Bereich - De novitiis instruendis - hat die vorliegende Studie zum Gegenstand, und sie verfolgt dabei zwei Ziele: Zum einen wird der Text in einer vollständigen Edition zugänglich gemacht. Zum anderen soll anhand einer Analyse seiner Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte versucht werden, Leitlinien für eine möglichst präzise und perspektivenreiche Deutung dieses und ähnlicher Texte zu entwerfen.
Regulae - Consuetudines - Statuta
Cristina Andenna e Gert Melville (a cura di), con la consulenza scientifica di Cosimo Damiano Fonseca, Hubert Houben e Giuseppe Picasso
Regulae - Consuetudines - Statuta
«Que todo lo feo es malo / y bueno todo lo Hermoso»
Guillermo Gómez Sánchez-Ferrer, Claudia Jacobi (Eds.)
«Que todo lo feo es malo / y bueno todo lo Hermoso»
De ordine vitae
Gert Melville (Hrsg.)
De ordine vitae
Oboedientia
Sébastien Barret, Gert Melville (Hg.)
Oboedientia
Die Bettelorden im Aufbau
Gert Melville, Jörg Oberste (Hrsg.)
Die Bettelorden im Aufbau
In proposito paupertatis
Gert Melville, Annette Kehnel (Hrsg.)
In proposito paupertatis
Ankündigung
Zuletzt angesehen