Gunther Wenz

Tillich im Kontext

Theologiegeschichtliche Perspektiven
Reihe: Tillich-Studien
Tillich im Kontext
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-4523-0
  • 2
  • 2000
  • 328
  • broschiert
  • 30,90
Paul Tillichs Denken ist von kontextueller Art. Seine an der Theonomievorstellung orientierte... mehr
Klappentext
Paul Tillichs Denken ist von kontextueller Art. Seine an der Theonomievorstellung orientierte philosophische Theologie der Kultur und Religion gewinnt ihr eigentümliches historisches Profil im Horizont von Modernität und Neuzeitkritik, in kritisch-konstruktiver Auseinandersetzung mit der Dialektischen Theologie sowie im differenzierten Überlieferungszusammenhang von Reformation und Neuprotestantismus. Unter den Rubriken "Zwischen den Zeiten", "Die Krise des religiösen Bewußtseins" und "Religionstheologie als Theorie endlicher Freiheit" werden die genannten Aspekte von Gunther Wenz in theologiegeschichtlicher Perspektive detailliert entfaltet. Dabei finden neben Tillich u. a. Julius Müller, Martin Kähler, Karl Barth und andere hervorragende Theologengestalten des 19. und 20. Jahrhunderts die Berücksichtigung, die ihnen im Kontext eines Theologiekonzepts selbstkritischer Modernität zukommt.

Gunther Wenz ist Professor für Fundamentaltheologie und Ökumene an der Ludwig-Maximilian-Universität München.
Spurensuche
Ilona Nord, Yorick Spiegel (Hrsg.)
Spurensuche
Spurensuche
Ilona Nord, Yorick Spiegel (Hrsg.)
Spurensuche
Paul Tillich, prédicateur et théologien pratique
Marc Dumas, Mireille Hébert, Douglas Nelson (éds.), avec la collaboration de Roland Galibois
Paul Tillich, prédicateur et théologien pratique
Brücken der Versöhnung
Peter Haigis, Doris Lax (Hg.)
Brücken der Versöhnung
Gott denken
Joachim Ringleben
Gott denken
Éthique sociale et socialisme religieux
Marc Boss, Doris Lax, Jean Richard (éd.)
Éthique sociale et socialisme religieux
Macht und Gewalt
Werner Schüßler, Erdmann Sturm (Hg.)
Macht und Gewalt
Zuletzt angesehen