Birgit Harreß (Hg.)

Neid

Darstellung und Deutung in den Wissenschaften und Künsten
Reihe: Affekt - Emotion - Ethik
Neid
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

  • 978-3-8258-1861-6
  • 8
  • 2010
  • 152
  • broschiert
  • 19,90
Unter den Affekten stellt der Neid den peinlichsten dar. Legt er doch einen Mangel bloß, den der... mehr
Klappentext

Unter den Affekten stellt der Neid den peinlichsten dar. Legt er doch einen Mangel bloß, den der Betroffene nicht zu verschmerzen meint. Das Gefühl der Minderwertigkeit lässt den Neider nach allem Ausschau halten, was er als Glücksgut erachtet. Kann er sich nicht in dessen Besitz bringen, versucht er wenigstens zu verhindern, dass sich ein anderer daran erfreut. Dabei scheut er auch nicht vor Gewalt zurück. Die im vorliegenden Band präsentierten Beiträge widmen sich den Gefahren, aber auch den Möglichkeiten, die das starke Unlustgefühl in sich birgt.

Verzweiflung als kreative Herausforderung
Hermes Andreas Kick, Günter Dietz (Hg.)
Verzweiflung als kreative Herausforderung
Besessenheit, Trance, Exorzismus
Hermes Andreas Kick, Dietrich von Engelhardt, Horst-Jürgen Gerigk, Wolfram Schmitt (Hg.)
Besessenheit, Trance, Exorzismus
Eros und Grenzsituation
Hermes Andreas Kick (Hg.)
Eros und Grenzsituation
Willensfreiheit und Abhängigkeit
Hermes Andreas Kick, Jochen Taupitz (Hg.)
Willensfreiheit und Abhängigkeit
Ethische Orientierung in Grenzsituationen des Lebens
Hermes Andreas Kick, Jochen Taupitz (Hg.)
Ethische Orientierung in Grenzsituationen des Lebens
Zuletzt angesehen