Klaus Sessar (Hg.)

Herrschaft und Verbrechen

Kontrolle der Gesellschaft durch Kriminalisierung und Exklusion
Reihe: Berliner Kriminologische Studien
Herrschaft und Verbrechen
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-1028-3
  • 7
  • 2007
  • 232
  • broschiert
  • 29,90
Die Entwertung des Menschen ist in vollem Gang. Beobachtbar und erfahrbar sind Bestrebungen,... mehr
Klappentext
Die Entwertung des Menschen ist in vollem Gang. Beobachtbar und erfahrbar sind Bestrebungen, seine alltäglichen Verhaltensäußerungen (etwa Mobilität und Kommunikation), ja seine Existenz mit Hilfe hochmoderner Überwachungstechnologien zu beherrschen. Der Anlass für eine Vielzahl präventiver freiheitsbeschränkender Maßnahmen waren terroristische Anschläge und Bedrohungen; bald darauf kamen schwere Formen insbesondere organisierter Kriminalität, noch später Formen allgemeiner Kriminalität hinzu; inzwischen bedarf es für viele vorbeugende Interventionen nicht einmal mehr eines Verdachts. Ein Teil der Beiträge in diesem Band, die aus einer Tagung "Herrschaft und Verbrechen" an der Universität Hamburg im Jahre 2005 hervorgegangen sind, dreht sich um diesen Komplex; andere Beiträge behandeln themenspezifisch hiermit verbundene Tendenzen einer rechtlichen und sozialen Exklusion.
Sozialpsychologische Experimente in der Kriminologie
Frank Neubacher, Michael Walter (Hg.)
Sozialpsychologische Experimente in der Kriminologie
Kriminologische Entwicklungslinien
Christian Bachhiesl, Sonja Maria Bachhiesl, Johann Leitner (Hg.)
Kriminologische Entwicklungslinien
Sozialpsychologische Experimente in der Kriminologie
Frank Neubacher, Michael Walter (Hg.)
Sozialpsychologische Experimente in der Kriminologie
Kriminologische Entwicklungslinien
Christian Bachhiesl, Sonja Maria Bachhiesl, Johann Leitner (Hg.)
Kriminologische Entwicklungslinien
Zuletzt angesehen