Michaela Hudler-Seitzberger, Reinhold Gutschik, Emmerich Tálos

Sicherheit, neuer Nationalismus und EU

Reihe: Austria: Forschung und Wissenschaft - Politikwissenschaft
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-51013-6
  • 8
  • 2021
  • 244
  • broschiert
  • 29,90
Im Blickpunkt der Ausführungen steht die Frage nach dem Zusammenhang von subjektiver Sicherheit,... mehr
Klappentext
Im Blickpunkt der Ausführungen steht die Frage nach dem Zusammenhang von subjektiver Sicherheit, neuem Nationalismus und der Einstellung zur EU. Die Resultate der Untersuchung zeigen, dass die subjektive Verunsicherung durch Bedrohungen eng mit verbreiteten nationalistischen Tendenzen und der EU-Skepsis zusammenhängt.
Die Ergebnisse basieren sowohl auf qualitativen ExpertInneninterviews als auch auf einer österreichweiten repräsentativen schriftlichen Befragung.

Michaela Hudler-Seitzberger ist Sozialwissenschafterin in Wien. Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Sicherheit, Wertewandel und Wohlfahrtsforschung.
Reinhold Gutschik ist Sozialwissenschafter in Wien.
Emmerich Tálos war Professor am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien. Zahlreiche Publikationen zu den Forschungsschwerpunkten Sozialstaat, Sozialpartnerschaft, politische Entwicklung im 20.Jhdt. und Austrofaschismus.
Zuletzt angesehen