Markus Waldner

Patientenautonomie am Lebensende

Medizinische, ethische und rechtliche Grundlagen für die klinische Praxis
Reihe: Ethik der Lebenswelten
Patientenautonomie am Lebensende
44,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-51000-6
  • 7
  • 2021
  • 422
  • broschiert
  • 44,90
Autonomie und Selbstbestimmung eines Patienten am Lebensende sind im medizinethischen sowie im... mehr
Klappentext
Autonomie und Selbstbestimmung eines Patienten am Lebensende sind im medizinethischen sowie im medizinrechtlichen Diskurs der vergangenen Jahrzehnte zu einem Thema ausführlicher Betrachtung geworden. Welche daraus resultierenden Erkenntnisse für die klinische Praxis von wissenschaftlichem und praktischem Nutzen sind, versucht dieses Buch in detaillierter Form zu zeigen.

Instrumente zur Wahrung der Patientenautonomie am Lebensende wie die Patientenverfügung, die Vorsorgevollmacht und weitere gesetzliche Bestimmungen werden vor dem Hintergrund einer dialogischen Ethik in anwendbarer Form behandelt.

Markus Waldner studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Medizin in Wien. Forschungsschwerpunkte: Medizinethik und Medizinrecht.
Zuletzt angesehen