Stephanie Fenkart, Heinz Gärtner, Hannes Swoboda (Hg.)

Gerechte Intervention?

Zwischen Gewaltverbot und Schutzverantwortung
Reihe: Studies on Effective Multilateralism for Sustainable Development
Gerechte Intervention?
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50827-0
  • 20
  • 2017
  • 312
  • broschiert
  • 34,90
Bewaffnete Eingriffe in innerstaatliche Konflikte sind in den letzten Jahren immer wieder als... mehr
Klappentext
Bewaffnete Eingriffe in innerstaatliche Konflikte sind in den letzten Jahren immer wieder als Ultima Ratio genannt worden, um der internationalen Schutzverantwortung oder dem Recht auf Selbstverteidigung nachzukommen. Sie stehen jedenfalls im Spannungsfeld zwischen dem prinzipiellen Gewaltverbot und aktuellen Realitäten, die ihren Ausdruck im Konzept der Responsibility to Protect (R2P) finden.
AutorInnen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Richtungen und Ländern setzen sich mit diesen und anderen Fragen auseinander und versuchen die Thematik aus mehreren Perspektiven und Blickwinkeln zu diskutieren.

  Stephanie Fenkart ist Direktorin des International Institute for Peace (IIP) in Wien
  Heinz Gärtner ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Wien und Mitglied des Advisory Board des International Institute for Peace (IIP)
  Hannes Swoboda ist ehemaliger Abgeordneter zum Europäischen Parlament und Präsident des International Institute for Peace (IIP)
 
Zeitfiktionen
Andreas Blödorn, Stephan Brössel (Hg.)
Zeitfiktionen
radikal
Simon Angerer, Ronny Günl, Carmen Rosenkranz (Hg.)
radikal
künstlich
Marlene Grois, Wera Hippesroither, David Hoffmann (Hg.)
künstlich
strittig
Valerie Dirk, Iris Fraueneder, Ulrike Wirth (Hg.)
strittig
tot
Laura Greber, Martin Krammer, Alexandra Matsouka, Carmen Stocker (Hg.)
tot
Zuletzt angesehen