Milan Ristovic

Schwarzer Peter und die Räuber vom Balkan

Themen über den Balkan und Serbien in deutschen satirischen Zeitschriften 1903-1918
Reihe: Studies on South East Europe
Schwarzer Peter und die Räuber vom Balkan
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

  • 978-3-643-50648-1
  • 17
  • 2015
  • 184
  • broschiert
  • 29,90
Dieses Buch zeigt uns, wie bitter, geschmacklos und vor allem heimtückisch Karikaturen, aber... mehr
Klappentext
Dieses Buch zeigt uns, wie bitter, geschmacklos und vor allem heimtückisch Karikaturen, aber auch sonstige Inhalte der humoristischen Presse sein können. Es geht um Themen wie das "Bild des Anderen", in dem auch das "Feindbild" leicht erkennbar ist, jedoch wird die politische Problematik unverkennbar vermengt mit der Sichtweise des Anderen oder mit der Dichotomie von "wir" und "sie" ... Alles erhält eine ganz besondere Dimension, zumal das gesamte Material durchdrungen ist von zivilisierter Arroganz und der Bereitschaft, die Anderen zu diffamieren ... Variationen zum Thema Europa und der Balkan, wozu auch andere bekannte verbale, d.h. psychologische Klischees gehören ...

(Aus der Rezension von Andrej Mitrovi'c)

Milan Ristovi'c ist Ordinarius am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte am Institut für Zeitgeschichte in Belgrad.
Hans Gross - ein 'Vater' der Kriminalwissenschaft
Christian Bachhiesl, Gernot Kocher, Thomas Mühlbacher (Hg.)
Hans Gross - ein 'Vater' der Kriminalwissenschaft
Between the Archives and the Field
Miroslav Jovanovic, Karl Kaser, Slobodan Naumovic (Eds.)
Between the Archives and the Field
Grenzüberschreitungen und Migrationsbewegungen
Gabriela Jelitto-Piechulik, Malgorzata Jokiel, Monika Wójcik-Bednarz (Hg.)
Grenzüberschreitungen und Migrationsbewegungen
Zuletzt angesehen