Lilia Uslowa

Von Menschen und Fröschen

Alte neue Ost-Normalität, Identitätstransformationen oder Transformationsidentitäten
Reihe: Kulturwissenschaft / Cultural Studies / Estudios Culturales / Études Culturelles
Von Menschen und Fröschen
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-25083-4
  • 70
  • 2023
  • 276
  • broschiert
  • 29.90
Gesellschaftliche Transformationen stellen die Ostmenschen in Spagatsituationen: einerseits den... mehr
Klappentext
Gesellschaftliche Transformationen stellen die Ostmenschen in Spagatsituationen: einerseits den Alltag weiterhin routinemäßig meistern, anderseits vieles anders gestalten. Man steht mit einem Bein im tradierten Alltag, sucht Halt in Gegebenheiten, arbeitet auf den Erfolg hin und gleichzeitig erkundet man mit dem anderen Bein den neuen unbekannten Weg. In diesem Kontext bedeuten Identitätstransformationen Verwandlungen von alter Normalität, die zur neuen Normalität führen. Sie sind in Intensität und Umfang eine Herausforderung neben dem Systemwandel. Transformationsidentitäten sind zeitgemäß.

Lilia Uslowa ist promovierte Kulturwissenschaftlerin, gebürtige Bulgarin, Buchautorin, Lektorin, Lehrbeauftragte, Dozentin und Sachbuchrezensentin.
Ankündigung
Forschungsperspektiven 16
Christian Fridrich, Barbara Herzog-Punzenberger, Harald Knecht, Norbert Kraker, Peter Riegler, Gundula Wagner (Hg.)
Forschungsperspektiven 16
Ankündigung
Verfilmung als intersemiotische Übersetzung
Annett Jubara unter Mitarbeit von Ruijia Liang und Hannah Neugebauer
Verfilmung als intersemiotische Übersetzung
Ankündigung
Zuletzt angesehen