Václava Jandečková

Fingierte Grenze - Aktion "KÁMEN"

Opfer und Täter geheimer Grenzoperationen der tschechoslowakischen Staatssicherheit 1948-1951. Band 2
Reihe: Studies in Intelligence History
Fingierte Grenze - Aktion "KÁMEN"
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-25048-3
  • 6
  • 2022
  • 266
  • broschiert
  • 29.90
"Was nach Spionagethriller klingt, ist für die Opfer der "KÁMEN"-Aktionen der Weg in... mehr
Klappentext

"Was nach Spionagethriller klingt, ist für die Opfer der "KÁMEN"-Aktionen der Weg in die Fänge eines skrupellosen Unrechtsstaates. Václava Jandečková führt in ein dunkles Kapitel der Geschichte des beginnenden Kalten Krieges im Herzen Europas."
Prof. Dr. Patrick Ernst Sensburg, Universität Wien und Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen, Mitglied des Deutschen Bundestags

"Dieses überaus wertvolle Buch deckt die perfide und menschenverachtende Strategie und Methodik der Täuschung ausreisewilliger Staatsbürger an einer falschen deutsch-tschechischen, damals zugleich US-zonalen Grenze auf und charakterisiert die provozierenden Täter wie die tragischen Opfer dieser Falle."
Prof. Dr. Siegfried Beer, Karl-Franzens-Universität Graz, Austrian Center for Intelligence, Propaganda and Security Studies (ACIPSS)

"Václava Jandečkovás Buch ist das Ergebnis einer grandiosen historischen Recherche zu den fingierten Grenzen, welche die Staatssicherheit der Tschechoslowakei in den Jahren nach dem kommunistischen Umsturz von 1948 im Grenzgebiet errichtete, um Flüchtende in eine perfide Falle zu locken. Es ist ein großes Verdienst der Autorin, dass es ihr gelingt, eine der geheimsten Methoden der tschechoslowakischen Geheimdienste auszuleuchten."
Dr. phil. Adrian Hänni, Dozent für Politische Geschichte an der FernUni Schweiz und Buchautor


Václava Jandečková ist unabhängige Forscherin, Absolventin der Fakultät für Internationale Beziehungen an der Wirtschaftsuniversität Prag und Mitbegründerin der Gesellschaft zur Erforschung der Verbrechen des Kommunismus e. V. Sie ist Trägerin des Brückenbauer-Preises 2022 und des Egon Erwin Kisch-Preises 2016.

Ankündigung
Ankündigung
Burundi et son passé colonial, mémoire, enjeu et solde en débat / Burundi und seine koloniale Vergangenheit, Erinnerung, Problematik und Bilanz in der Debatte
Klaus Baumann, Aimé-Parfait Niyonkuru, Gerard Birantamije, Rainer Bendel, Deogratias Maruhukiro (Éds./Hg.)
Burundi et son passé colonial, mémoire, enjeu et solde en débat / Burundi und seine koloniale Vergangenheit, Erinnerung, Problematik und Bilanz in...
Ankündigung
Nebeneinander - gegeneinander - miteinander
Michael Hüttenhoff, Herbert Jochum, Martin Vahrenhorst (Hg.)
Nebeneinander - gegeneinander - miteinander
Ankündigung
Morality on the Edge
Jolanta Saldukaitytė, Luc Anckaert (Eds.)
Morality on the Edge
Ankündigung
Ankündigung
Geschichte der Tschechoslowakei 1918-1992
Jindřich Dejmek, Drahomír Jančík, Dušan Kováč, Jan Kuklík, Jan Němeček, Jaroslav Šebek
Geschichte der Tschechoslowakei 1918-1992
Beruf und Berufung
Markus Krzoska, Hans-Christian Maner (Hg.)
Beruf und Berufung
Zuletzt angesehen