Musa Güner

Die Ursprünge des Zaza-Volkes basierend auf DNA

Die Geschichte des unbekannten Zaza-Volkes
Reihe: Kulturwissenschaft / Cultural Studies / Estudios Culturales / Études Culturelles
Die Ursprünge des Zaza-Volkes basierend auf DNA
Ankündigung
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-25042-1
  • 68
  • 2021
  • 96
  • broschiert
  • 19,90
Der Band widmet sich der Geschichte der Zaza, der drittgrößten ethnischen Gruppe in der Türkei.... mehr
Klappentext
Der Band widmet sich der Geschichte der Zaza, der drittgrößten ethnischen Gruppe in der Türkei. Bereits 3100 v. Chr. wird der Begriff "Zaza" auf Keilschrift-Tontafeln erwähnt. Ihre Heimatregion liegt im Quellgebiet von Euphrat und Tigris. Die Zaza fühlen und fühlten sich im Osmanischen Reich und der Türkei immer wieder diskriminiert.

DNA-Tests belegen die Verwandtschaft der Zaza-Stämme. Sie zeigen, dass Exklusivität und Endogamie im Kernland "Zazadiyar" die DNA der Zaza einzigartig machten. Untersuchungen über DNA,Sprachen, Migrationen, religiöse Umgebungen, Lebensgewohnheiten, Landwirtschaft und kulturelle Aktivitäten tragen zum Wissen über die Ursprünge des Zaza-Volkes bei und werden hier thematisiert.

Musa Güner war als Laboringenieur und Forscher an der Universität Lund in Schweden tätig, von 1985 bis 1986 hatte er eine Professur für Mineralogie an der Hacettepe-Universität in Ankara inne.
Zuletzt angesehen