Xiaoxiao Tan

Das Rechtsinstitut der verbundenen Verträge im BGB und die Frage seiner Übernahme in China

Reihe: Schriften zum Zivilrecht
Das Rechtsinstitut der verbundenen Verträge im BGB und die Frage seiner Übernahme in China
69,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14993-0
  • 33
  • 2021
  • 332
  • broschiert
  • 69,90
Das Rechtsinstitut der verbundenen Verträge im BGB stellt weltweit einen der bekanntesten... mehr
Klappentext
Das Rechtsinstitut der verbundenen Verträge im BGB stellt weltweit einen der bekanntesten Lösungsansätze dar, die Rechtsprobleme aus finanzierten Geschäften regeln. Die Übernahme dieses Rechtsinstituts in China, wo es keine gesetzlichen Regelungen zu finanzierten Geschäften gibt, wird seit längerem im chinesischen Schrifttum diskutiert. Welche Elemente man vor Übernahme dieses Rechtsinstituts berücksichtigen muss und worin das entscheidende Hindernis für die Übernahme dieses Rechtsinstituts in China besteht, bleibt allerdings unklar. In diesem Buch beantwortet Xiaoxiao Tan diese und weitere Fragen und gibt einen Überblick über das chinesische Rechtssystem.

Xiaoxiao Tan wurde 1988 geboren und bestand 2009 das chinesische Staatsexamen. 2014 begann sie ihre Jura-Promotion mit Schwerpunkt auf Rechtsvergleichung zwischen Deutschland und China.
Zuletzt angesehen