Frank Schulz-Nieswandt, Simon Micken

Die Gabe

Kulturgrammatischer Baustein und generative Form der genossenschaftsartigen Sozialgebilde
Reihe: Neue Kölner Genossenschaftswissenschaft
Die Gabe
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14952-7
  • 15
  • 2021
  • 184
  • broschiert
  • 29,90
Die Arbeit ist eine interdisziplinäre Diskussion des Standes der Forschung zur... mehr
Klappentext
Die Arbeit ist eine interdisziplinäre Diskussion des Standes der Forschung zur anthropologischen Kategorie der Gabe in verschiedenen Disziplinen unter Einbeziehung des Materials der Kulturgeschichte. Dabei wird auch der Übergang zur Emergenz der Ordnung verschiedener Formen von Reziprozität einbezogen. So wird auch die Anwendung auf die morphologische Analyse des genossenschaftlichen Formprinzips möglich, die unterschiedliche Sozialgebilde der Genossenschaftsartigkeit von formellen und informellen Institutionalisierungen sozialer Beziehungen konzeptionell erschließen können.

Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt: Lehrstuhl für Sozialpolitik und qualitative Sozialforschung und Direktor des Seminars für Genossenschaftswesen an der Universität zu Köln.

Simon Micken: Stipendiat am Seminar für Genossenschaftswesen. Schwerpunkte sind u. a. soziologische Perspektiven auf Genossenschaften.
Zuletzt angesehen