Julia Moskalew

Sachbezüge als Arbeitsentgelt

Reihe: Recht in der Arbeitswelt - Beiträge zum Arbeits- und Sozialrecht
Sachbezüge als Arbeitsentgelt
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14876-6
  • 6
  • 2021
  • 232
  • broschiert
  • 39,90
§ 107 Abs. 2 S. 1 GewO normiert als Ausnahme vom Barzahlungsgebot, dass Sachbezüge als... mehr
Klappentext
§ 107 Abs. 2 S. 1 GewO normiert als Ausnahme vom Barzahlungsgebot, dass Sachbezüge als Teil des Arbeitsentgelts vereinbart werden dürfen, wenn dies auch dem Interesse des Arbeitnehmers entspricht. Die Autorin interpretiert den Begriff "Interesse des Arbeitnehmers" neu und verlangt abweichend von der herrschenden Meinung einen strengen Freiwilligkeitsvorbehalt. Sachbezügevereinbarungen sind danach nur dann wirksam, wenn der Arbeitnehmer sich bewusst und freiwillig für den Erhalt von Sachbezügen als Lohnbestandteil entscheidet. Erörtert wird auch, ob mit der Gewährung von Sachbezügen der Anspruch aus § 1 Abs. 1 MiLoG erfüllt werden kann.

Julia Moskalew ist seit 2015 Arbeitsrichterin im Bezirk des LAG Hamm. 2018/19 war sie als Richterin im Hochschuldienst an die Universität Münster abgeordnet.
Zuletzt angesehen