Michael Huber, Peter Schüz (Hg.)

Ökumene der konfessionellen Mentalitäten

Interdisziplinäre Vorüberlegungen in theologischer Absicht
Reihe: Beiträge aus dem Zentrum für ökumenische Forschung München
Ökumene der konfessionellen Mentalitäten
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14811-7
  • 8
  • 2020
  • 370
  • broschiert
  • 29,90
Es sind nicht nur Unterschiede in der Lehre, die zwischen den unterschiedlichen christlichen... mehr
Klappentext
Es sind nicht nur Unterschiede in der Lehre, die zwischen den unterschiedlichen christlichen Konfessionen stehen. Auch das tief in kulturelle und soziale Lebensformen verwobene Erbe konfessioneller Mentalitäten ist seit jeher prägend für die Haltung der unterschiedlichen 'Christentümer' zur Ökumene. Der vorliegende Band versammelt erste Erkundungen zu den einenden und trennenden Kräften konfessioneller Mentalitäten in Geschichte und Gegenwart, die 2018 und 2019 im Rahmen von Veranstaltungen des Münchner Zentrums für Ökumenische Forschung in München entstanden sind.

Michael Huber, Dipl. theol., M.A., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München und Mitglied des ZÖF.
Peter Schüz, Dr. theol., ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Dogmatik, Religionsphilosophie und Ökumene an der E vangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München und Mitglied des ZÖF.
Zuletzt angesehen