Martin Woesler, Hans-Martin Sass (Hg.)

Medizin und Ethik in Zeiten von Corona

Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Studien / Studies
Medizin und Ethik in Zeiten von Corona
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

  • 978-3-643-14768-4
  • 48
  • 2020
  • 208
  • broschiert
  • 34,90
In seinem Buch Die Pest hat Albert Camus 1947 beschrieben, wie die Pestilenz nicht nur... mehr
Klappentext
In seinem Buch Die Pest hat Albert Camus 1947 beschrieben, wie die Pestilenz nicht nur Menschen verändert und tötet, sondern auch die Medizin, Gesellschaft, Werte und Wirtschaft. Die globale Corona-Pandemie seit 2019 geht weiter und eine medizinische Lösung ist im Herbst 2020 noch nicht gefunden. Staaten haben Bürgerrechte und Menschenrechte eingeschränkt. Die Pandemie ruft die Triage wieder auf den Plan, es gibt Veränderungen in der Arbeitswelt, bei Sozialkontakten und im Schulwesen. Kontakte von Familien und Freunden wurden eingeschränkt, Krankenbesuche und der Abschied von Sterbenden. Dies ist klar eine kulturelle, wirtschaftliche und politische Krankheit. Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf unsere modernen Netzwerke von Wirtschaft und Kommunikation? Wie begegnen unterschiedliche Länder der Herausforderung? Führende Wissenschaftler in Medizin, Politik und den Humanwissenschaften geben unterschiedliche Antworten. Martin Woesler und Hans-Martin Sass haben 16 unterschiedliche, zum Teil kontroverse Antworten aus fünf Ländern gesammelt.

Professor Martin Woesler wohnt und arbeitet in Bochum/Deutschland und Changsha/China.
Professor Hans-Martin Sass wohnt in Reston VA und arbeitet in Washington DC und in Bochum/ Deutschland.
Zuletzt angesehen