Michael Schuhen, Minou Seitz, Susanne Kollmann

Verbraucherinnen und Verbraucher im "Internet der Dinge" (VID)

Reihe: Wirtschaft: Forschung und Wissenschaft
Ankündigung
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14600-7
  • 41
  • 2021
  • 176
  • broschiert
  • 34,90
Der stetig zunehmende Einfluss digitaler Produkte und Technologien in beinahe allen... mehr
Klappentext
Der stetig zunehmende Einfluss digitaler Produkte und Technologien in beinahe allen Lebensbereichen betrifft immer mehr den unmittelbaren Alltag von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Wie grundlegend diese im digitalen Zeitalter umdenken müssen, illustriert das Internet der Dinge (IoT). Die Studie zu Verbraucherinnen und Verbrauchern im Internet der Dinge (VID-Studie) ist eine der ersten Studien, die den Umgang von Verbraucherinnen und Verbrauchern mit den technischen und digitalen Strukturen des IoT erforscht und evidenzbasierte Forschungsergebnisse zur Rolle der Verbraucherinnen und Verbraucher im IoT liefert.

Michael Schuhen (PD. Dr.) ist Geschäftsführer des Zentrums für Verbraucherschutz und Verletzliche Verbraucher und Wissenschaftler am DiWiS (Digitale Wirtschaftsbildung) der Universität Siegen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der (digitalen) Verbraucherbildung und der Digitalisierung von Lehr- Lernprozessen.

Minou Seitz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Erforschung verbraucherrelevanter Fragestellungen vor dem Hintergrund der Digitalisierung.

Susanne Kollmann (Dr.) war Mitarbeiterin an der Universität Siegen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kompetenzmessung und ökonomische Bildung.
Zuletzt angesehen