James Louis Kautt

Die Schrift "Contra Judaeos" des syrischen Kirchenschriftstellers Dionysius Bar Salibi

Reihe: Tübinger Judaistische Studien
Die Schrift "Contra Judaeos" des syrischen Kirchenschriftstellers Dionysius Bar Salibi
Ankündigung
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-14172-9
  • 4
  • 2019
  • 304
  • broschiert
  • 39,90
Dionysius Bar Ṣalibi (gest. 1171 in Amid, heute Diyarbakır, Südost-Anatolien,... mehr
Klappentext
Dionysius Bar Ṣalibi (gest. 1171 in Amid, heute Diyarbakır, Südost-Anatolien, Türkei) gilt als einer der aktivsten Theologen der Syrisch-Orthodoxen Kirche Antiochiens in der "syrischen Renaissance" des 11. – 13. Jh. n.Chr. Inmitten politisch-sozialer und religiöser Unruhen stärkte er als Bischof dieser Kirche in Mar’aš (heute Kahramanmaraş, Südanatolien, Türkei) und Mabbug (heute Mandbidsch, Nordsyrien) den Glauben seiner Gemeinde, u. a. durch polemische und apologetische Bücher und Traktate. Die Studie gibt einen Überblick über Bar Ṣalibis Leben und Werk, untersucht sein Verhältnis zu Juden in seinemWirkungsgebiet und stellt den Inhalt seines Traktates Gegen die Juden vor. Sie enthält eine vollständige Neuübersetzung der neun Kapitel sowie einen Kommentar zu Kapitel eins. Anhand von Textvarianten aus sieben syrischen Handschriften, werden die Schriftbelege präsentiert, mit denen der Bischof jüdische Anfragen an den christlichen Glauben beantwortete. Bar Salibis Werk, entstanden in einer Region, die heute erneut im Mittelpunkt religiöser und politischer Auseinandersetzungen steht, ist keine reine Schreibtischtheologie, sondern gibt bis heute geistliche Orientierung.

James L. Kautt studierte ev. Theologie in Dallas/USA und Tübingen. Er wurde mit der vorliegenden Arbeit an der philosophischen Fakultät in Tübingen im Fach "Sprachen und Kulturen des christlichen Orients" promoviert. Seit 1999 Pastor einer internationalen Freikirche in Tübingen.
Zuletzt angesehen