Matthias Kaufmann, Rosanna Baltzer, Aisulu Jankubaeva (Hg.)

Von Menschen, die zu Bergen wurden

Mythen und Märchen der Altaier
Reihe: Literaturwissenschaft
Von Menschen, die zu Bergen wurden
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13339-7
  • 3
  • 2016
  • 218
  • broschiert
  • 29,90
"Bis heute steht der Berg Babyrghan stumm und einsam an der Grenze des Altai und erinnert sich... mehr
Klappentext
"Bis heute steht der Berg Babyrghan stumm und einsam an der Grenze des Altai und erinnert sich an seine vergangenen Heldentaten."

Die Mythen und Märchen der Altaier, der indigenen Bevölkerung im Süden Sibiriens, stellen eine tiefe poetische Auseinandersetzung mit der die Menschen umgebenden Natur dar - mit den hohen Bergen, den Flüssen und Seen, der Tierwelt und den Himmelserscheinungen. Es sind Erzählungen, in denen das "So-Sein" der Welt, der natürlichen und der sozialen, auf ganz spezifische Weise erklärt und beschrieben wird. Im Spiegel dieser Geschichten eröffnet sich somit ein besonderer Blick auf die Kultur der Altaier.
Zeitfiktionen
Andreas Blödorn, Stephan Brössel (Hg.)
Zeitfiktionen
radikal
Simon Angerer, Ronny Günl, Carmen Rosenkranz (Hg.)
radikal
künstlich
Marlene Grois, Wera Hippesroither, David Hoffmann (Hg.)
künstlich
strittig
Valerie Dirk, Iris Fraueneder, Ulrike Wirth (Hg.)
strittig
tot
Laura Greber, Martin Krammer, Alexandra Matsouka, Carmen Stocker (Hg.)
tot
Zuletzt angesehen