Tobias Tanneberger

"... usz latin in tutsch gebracht ..."

Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie
Reihe: Vita regularis - Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter. Abhandlungen
"... usz latin in tutsch gebracht ..."
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12484-5
  • 59
  • 2014
  • 456
  • broschiert
  • 49,90
In der Ordensforschung wurde volkssprachlichen Texten lange Zeit nur vereinzelt Interesse... mehr
Klappentext
In der Ordensforschung wurde volkssprachlichen Texten lange Zeit nur vereinzelt Interesse zuteil. Begründbar ist dies mit der mangelhaften Erschließung dieser Texte und dem Vorurteil, dass vornehmlich die lateinische Sprache in ihrer Eigenschaft als Gelehrtensprache und lingua franca des Mittelalters Relevanz für die Geschichte des Religiosentums besäße. Anliegen dieses Buches ist es folglich, Grundlagen und Anstöße zu liefern, um diese Sachlage zu verbessern. Neben der umfassenden Darstellung und Analyse der handschriftlichen Überlieferung normativer Basistexte religiöser Gemeinschaften im deutsch-niederländischen Sprachraum wird eine Fallstudie zur Melker Version des "Traktats gegen Eigenbesitz im Kloster" geboten.
Regulae - Consuetudines - Statuta
Cristina Andenna e Gert Melville (a cura di), con la consulenza scientifica di Cosimo Damiano Fonseca, Hubert Houben e Giuseppe Picasso
Regulae - Consuetudines - Statuta
Das Eigene und das Ganze
Gert Melville, Markus Schürer (Hg.)
Das Eigene und das Ganze
Studia monastica
Reinhardt Butz, Jörg Oberste (Hg.)
Studia monastica
Zuletzt angesehen