Herbert Stettberger

Empathische Bibeldidaktik

Eine interdisziplinäre Studie zum perspektiveninduzierten Lernen mit und von der Bibel
Reihe: Bibel - Schule - Leben
Empathische Bibeldidaktik
74,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11872-1
  • 9
  • 2012
  • 656
  • gebunden
  • 74,90
Beim Lernen mit der Bibel findet stets auch ein Lernen von der Bibel statt. Biblische... mehr
Klappentext
Beim Lernen mit der Bibel findet stets auch ein Lernen von der Bibel statt. Biblische Erzählungen führen in unterschiedliche Perspektiven ein, konstituieren Identifikationsfiguren und unterstützen so die Identitätskonstruktionen ihrer LeserInnen. Ziel einer empathischen Bibeldidaktik ist es, insbesondere Kommunikations- sowie Teil-Identifikationsprozesse von der Bibel her transparent und artikulierte Glaubens- und Lebenserfahrungen nachvollziehbar werden zu lassen, um schließlich ein empathisches Verstehen, d.h. ein Lernen mit- und voneinander, anzubahnen.

Dr. phil. Dr. theol. Dr. theol. habil. Herbert Stettberger ist seit 2010 als ordentlicher Professor für Kath. Theologie/ Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg tätig.
Bibeldidaktik
Gottfried Adam, Rudolf Englert, Rainer Lachmann, Norbert Mette (Hg.) unter Mitarbeit von Britta Papenhausen
Bibeldidaktik
Was die Bibel mir erzählt
Herbert Stettberger (Hg.)
Was die Bibel mir erzählt
Zuletzt angesehen