Hermes Andreas Kick, Günter Dietz (Hg.)

Trauma und Versöhnung

Heilungswege in Psychotherapie, Kunst und Religion
Reihe: Affekt - Emotion - Ethik
Trauma und Versöhnung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10968-2
  • 9
  • 2010
  • 344
  • broschiert
  • 29,90
Versöhnung beruht auf gelungener Begegnung unter erschwerten, oft durch Traumata geprägten... mehr
Klappentext
Versöhnung beruht auf gelungener Begegnung unter erschwerten, oft durch Traumata geprägten Bedingungen. Dass Staat, Kirche und die aktuellen sozialen Systeme einschließlich der wissenschaftlich begründeten Angebote häufig nicht mehr das halten, was sie einmal versprochen haben, das ist kaum zu bestreiten. Versöhnung und konzeptuelle Integration der Gegensätze von der Antike zur Moderne, von der philosophischen Weltsicht zur konkreten Philosophie der Therapie als Grenzsituation, schließlich als Verbindung von Versöhnung und Erlösung in den großen Religionen, konvergieren in den Fragen nach dem Woher des Traumas, nach seiner existentiellen Gegenwärtigkeit und nach der Hoffnung auf ein lebensdienliches Wohin. Versöhnung schafft Zukunftsfähigkeit. Dies ist die Überzeugung, die die interdisziplinäre Autorengruppe dieses Bandes zusammenführte.
Ankündigung
Kirche 2040
Gernot Gerlach, Bernd Laukel
Kirche 2040
Ankündigung
Kompetenzorientierte Kirchengeschichte
Florian Bock, Christian Handschuh, Andreas Henkelmann (Hg.)
Kompetenzorientierte Kirchengeschichte
Ankündigung
Zukunft des Gottesglaubens
Albert Biesinger, Reinhold Boschki, Ottmar Fuchs (Hg.)
Zukunft des Gottesglaubens
Zuletzt angesehen