Matthias Meinhardt, Markus Meumann (Hg./Eds.)

Die Kapitalisierung des Krieges/The Capitalisation of War

Kriegsunternehmer im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit/ Military Entrepreneurs in the Late Middle Ages and the Early Modern Period
Reihe: Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit
Die Kapitalisierung des Krieges/The Capitalisation of War
Ankündigung
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-10108-2
  • 13
  • 2021
  • 488
  • broschiert
  • 49,90
Das vormoderne Kriegsunternehmertum war keineswegs nur ein Übergangsphänomen in einer linearen... mehr
Klappentext
Das vormoderne Kriegsunternehmertum war keineswegs nur ein Übergangsphänomen in einer linearen Entwicklung zum 'verstaatlichten' Heer des 18. bis 20. Jahrhunderts, wie es die in Medien und Politikwissenschaft umgehende Rede von einer 'Rückkehr des Söldnerwesens' suggeriert, sondern eine Raum und Epochen übergreifende Erscheinung. Der Band fragt, unter welchen politischen, sozialen, technologischen und ökonomischen Bedingungen eine solche Verbindung von kriegerischem und unternehmerischem Handeln entstehen, aber auch wieder an Bedeutung verlieren konnte - ohne je ganz zu verschwinden. Als analytische Kategorie wird dafür der Begriff der Kapitalisierung des Krieges herangezogen.
Zuletzt angesehen